Do or Don’t: Make-Up zum Sport

Tragt ihr Make-Up zum Sport oder geht ihr ganz natürlich?
Ich habe mich bisher immer gefragt, wie chic muss man sich für das Fitness-Studio eigentlich machen. Meine Devise lautet dabei eher- gar nicht. Wenn ich ins Fitnessstudio gehe, dann will ich auch richtig schwitzen und ich möchte nicht aufpassen müssen, dass mir meine Mascara nicht ins Auge läuft oder meine aufwändige Flechtfrisur nicht zerstört wird. Doch manchmal, wenn ich an der Spiegelwand vorbeilaufe, muss ich bei meinem Anblick schon ein bisschen an Bridget Jones nach ihrem Spinning-Kurs denken und wünschte mir ich würde doch etwas ansehnlicher wirken.

Mediziner raten generell von Schminke beim Sport ab.  Make-Up verstopft die Poren und hindert die Haut am Atmen. Dies ist insofern nachteilig, da der Körper seinen Wärmehaushalt über die Haut und das Schwitzen reguliert. Auch kann Mascara, die ins Auge läuft, zu Reizungen führen und wer viel Sport im Freien betreibt, sollte bedenken, dass Make-Up gegebenenfalls keinen ausreichenden Lichtschutzfaktor aufweist, um sich angemessen vor der Sonne zu schützen.

Also, wie haltet ihr das? Schminkt ihr euch für den Sport?

(Photo by like.eis.in.the.sunshine/photocase.com)

2015-12-07T15:36:43+00:00

One Comment

  1. Brigitte Bonin Sonntag, 22UTCSun, 22 Nov 2015 18:32:09 +0000 22. November 2015 at 18:32

    I think make up never is necessary, it’s an add-on only, so why put an add-on especially when it’s going to make us ridiculous in the end ?

Comments are closed.