Doris Arnold ist für mich die Inkarnation von sexy. Ich bewundere Doris Arnold sehr dafür, dass sie ihre Sexiness ohne Scham und Rücksicht auf das Urteil anderer auslebt. Ich durfte sie glücklicherweise schon live während ein paar Workshops erleben und kann bezeugen, dass Doris eine Natürlichkeit ausstrahlt, die allen sexy Bewegungen das Verruchte oder vermeintlich schmutzige nimmt und zu einem der schönsten Dinge auf der Welt werden lässt. 

Doris Arnold hat eine klassische Tanzausbildung und anschließend jahrelang in einem Strip Club gearbeitet bevor sie sich vollends auf Pole Dance konzentrierte. Inzwischen hat Doris mehrere Titel gewonnen, ist Besitzerin des legendären Pole Studios Studio Francoise, bloggt und hat ihr eigenes Pole Label. Ich habe Doris gefragt, ob Sexiness von Land zu Land unterschiedlich ist, was immer hilft, wenn man sich nicht sexy fühlt und wie man Pole Dance verletzungsfrei auf Heels überlebt. 

20DODO_8647

  1. Doris, du hast 6 Jahre in einem Strip Club gearbeitet bevor du Pole für dich entdeckt hast und gewechselt. Was hast du aus deiner Zeit als Stripperin mit in deine Pole Karriere genommen?

Ich habe auf jeden Fall den Crossed Knee Release für mich mitgenommen. Und da ich ein wenig runder war, habe ich gelernt Vertrauen in mich zu haben und meinen Körper so zu akzeptieren, wie er ist. Für Ballett hatte ich zu muskulöse Beine, aber im Strip Milieu machte man mir hierfür auf einmal Komplimente – die Leute fanden mich schön.

Ich lernte, dass außerhalb des physischen, Mädchen, die vielleicht nicht als typische Schönheit gelten, viel Charme und Sex-Appeal ausstrahlen können. Dahingegen können wunderschöne Mädchen beim näheren Hinsehen sehr langweilig wirken. Schönheit ist nicht nur Äußerlichkeit, sondern auch deine Haltung, was du mit deinem Körper tust und was du Bedeutung zumisst.

  1. Dein Motto lautet Be Strong, Be sexy, Have fun (sei stark, sei sexy, hab Spaß). Allerdings war allein sexy-sein lange Zeit ein Tabu. Wie können wir lernen umzudenken und woher nehmen wir den Mut, das Selbstbewusstsein und die Kraft nach deinem Motto zu leben?

Sexy war für mich noch nie ein Tabu. Ich musste nie Mut sammeln um sexy zu sein, sondern mich im Gegenteil sogar manchmal eher etwas bremsen.

Be sexy ist meine Leidenschaft und ich interessiere mich nicht dafür, was andere Leute sagen. Es macht dich nicht glücklich, dich nach dem zu richten, was andere Leute über dich sagen. Erfahrungsgemäß finden es Leute sogar ganz cool, wenn etwas Spannung herrscht. Vielen fällt es schwer dies umzusetzen, vor allem, wenn es um Leute aus ihrem engeren Umfeld geht. Ich bin allerdings überzeugt, dass wir niemals den Spaß opfern dürfen.

Mein Motto Have fun ist deshalb mit der wichtigste Teil für mich: Wir müssen im Leben das tun, was wir lieben.

Schlussendlich, Be strong – Kraft, nun das ist harte Arbeit. Wir müssen unseren Körper Schritt für Schritt verändern, denn dein Körper braucht Zeit. Du musst außerdem intelligent trainieren, um auch nachhaltig Kraft aufzubauen. Ich bin ebenfalls der Meinung, dass mein Motto auch das Nicht-Urteilen beinhaltet. Urteile nicht über andere, aber lass auch nicht über dich urteilen. Je toleranter wir gegenüber Anderen sind, desto einfacher ist es sich selbst zu akzeptieren.

  1. Auf deinem Blog hast du geschrieben, dass sexy definitiv auch vulgär bedeutet. Was denkst du sind die Vorteile von ein wenig Vulgarität von Zeit zu Zeit?

Die Vorteile: Spaß! Es macht Spaß den Tabus zu trotzen. Sexiness hat eine sehr verspielte Seite. Es ist außerdem eine Form des Ausdrucks (sich gehen zu lassen von Zeit zu Zeit). Jeder hat seine eigenen Grenzen und es hilft diese Tabus zu brechen – nicht nur körperliche, sondern auch sexuell. Auf diese Weise lernst du Dinge für dich neu zu entdecken und zu übernehmen. Wir sind schließlichfrei zu tun und zu lassen, was wir wollen.

  1. Wurdest du schon einmal geshamed und wie bist du damit umgegangen?

Ich habe mich noch nie für etwas geschämt, außer vielleicht für ein paar Typen, mit denen ich mal ausgegangen bin. Und wie habe ich das überwunden? Nun wir haben uns getrennt. :)

  1. Haben verschiedene Länder verschiedene Auffassungen von sexy?

Die Vorstellung von sexy ist weltweit ziemlich gleich. In einigen Ländern haben die Mädchen weniger Tabus. Sie wagen mal mehr, mal weniger. Der Unterschied ist vielleicht, dass an einigen Orten die Mädchen sich in ihrem alltäglichen Leben extrovertierter verhalten, als im Tanz und umgekehrt.

01DODO_8192

  1. Wer sind deine Vorbilder und was inspiriert dich?

Alle sexy Pole Tänzerinnen inspirieren mich: Alethea, Marlo, Koda, Bembo.
Ich lasse mich von der erotischen und der sexy Kunst inspirieren: Musik, Texte, einige Clips, Filmfiguren. Mich inspirieren vor allem alle Formen von sexy, die auf der Erde existieren.

  1. Was hilft immer, wenn du dich nicht sexy fühlst?

Humor hilft immer. Ich lache über Situationen, aber auch über Komplimente. Man muss seine Schülerinnen führen und ihnen eine Menge Informationen anvertrauen. Nur, wenn deine Gegenüber viele Informationen hat, fühlt sie sich sicher. Sexy ist jedoch am Ende gewissermaßen auch nur eine Technik. Es gibt keine Menschen, die von Grund auf sexy oder un-sexy sind. Jeder kann es lernen.

  1. Was ist einer der größten Fehler, die du in vielen Exotic Choreografien oder Videos siehst?

Ich halte mich an meinen Leitsatz und urteile nicht. Außerdem bin ich ein sehr gutes Publikum, denn ich suche immer nach dem Schönen in jeder Choreografie. Trotz allem, technisch gesehen, bin ich der Auffassung, dass jede Bewegung bis zum Ende durchgezogen werden muss, damit die Choreografie nichts von ihrer Intensität einbüßt. Wobei allerdings am meisten Sexyness verloren geht, ist, wenn man sich zu sehr auf die Technik konzentriert und somit sein Gesicht und seine Haltung vergisst, die Füße nicht streckt oder seine Heels nicht nutzt.

  1. Hast du ein paar Tipps zum tanzen mit Heels?

Ihr müsst so oft wie möglich mit Schuhen trainieren. Wärmt euch ohne Heels auf, zieht diese zum Training an, trainiert mit Heels und lasst diese auch noch zum Cool Down an. Außerdem wisst ihr ja Je höher desto besser.

  1. Ein letzter Rat für all die tollen Pole Mädels da draußen?

Be Strong, Be sexy, Have fun! :-)

 IMG_7816

Vielen Dank für das Interview, Doris!