Ich persönlich habe große Probleme ausreichend zu trinken. Ich vergesse oft, dass ich durstig bin und höre einfach nicht auf meinen Körper. Es ist für mich eine echte Herausforderung viel zu trinken und ich muss zu allem auch noch zugeben, dass mir Wasser viel zu langweilig ist.

Wenn es dir wie mir geht, hier jedoch ein paar Tipps, wie du dich selbst überlisten kannst mehr zu trinken:

  1. Mache es dir zur Gewohnheit gleich beim Aufstehen Wasser zu trinken. Tee geht natürlich auch und ist mir persönlich morgens lieber, um erstmal etwas warmes zu haben.
  2. Wenn du unterwegs bist, nimm dir immer etwas zu trinken mit. Am Schreibtisch stelle dir sichtbar dein Getränk hin. Bei mir scheitert es in der Tat oft daran, dass ich zu faul bin aufzustehen und mir etwas zu trinken zu holen und vergessen wirst du das Trinken so auch weniger.
  3. Setze dir kleine Ziele – Glas für Glas. Große Flaschen schüchtern mich ein, in dem Sinne, dass sie schier kein Ende zu nehmen zu scheinen, obwohl man trinkt und trinkt. Wenn man sich allerdings vor Augen führt, dass man eigentlich täglich nur ca. 4 Gläser trinken müsste, so ist das schon eine andere Zahl. 4 Gläser, das müsste man doch schaffen, oder? Unterstützend kann man sich beispielsweise eine Erinnerung erstellen und dann um 9, um 12, um 15 und um 21 Uhr jeweils ein Glas zu trinken.
  4. Nimm einen Strohhalm – einfach, aber wahr. Man neigt dazu an Getränken mit Strohhalm ständig zu nibbeln. Vielen ist das gerade bei Cocktails schon oft zum Verhängnis geworden und es funktioniert genau so gut im Alltag.

Ein weiterer Tipp, damit Wasser attraktiver wird und man in seiner Not nicht auf zuckerhaltige Säfte oder Limonade zurückgreift, ist dem Wasser einfach Geschmack zu geben.
Die folgenden Vorschläge basieren ganz auf natürlichen Zutaten, sind also gesund und löschen doch herrlich den Durst:

Infused Water
Das Rezept ist einfach: Man nehme beliebe Früchte und Kräuter (der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt), gießt alles in einer großen Karaffe auf – et voilá, eine köstliche Abwechslung. Welche Anteile von was hinzugefügt werden, muss jeder für sich ausprobieren. Immer gut auch mit Eiswürfeln oder warm.

Hier noch ein paar Favoriten von mir:
einfach nur Wasser + Minze oder Wasser + Zitrone
oberes Bild: Orange + Gurke + Minze
zweites Bild: Brombeeren + Salbei
Gurke + Erdbeere + Thymian
Grapefruit + Thymian
Erdbeere + Zitrone + Basilikum
Blutorange + Minze
Blaubeeren + Lavendel
wer es etwas aufwändiger mag kann ja mal dies probieren:
Birne + Ingwer + Zimt + Vanille

Photos via Pinterest