Ich lese gerade Is everyone hanging out without me (and other concerns) von Mindy Kaling. Als Wermutstropfen gleich vorneweg, das Buch ist bisher nur auf Englisch erschienen und ich glaube nicht, dass es noch auf Deutsch übersetzt wird. Allerdings ist es wirklich nicht schwer zu lesen oder wie Mindy selbst sagt:

„This book will take you two days to read. Did you even see the cover? It’s mostly pink. If you’re reading this book every night for months, something is not right.“

Mindy Kaling ist eine amerikanische Komikerin, Schriftstellerin, Schauspielerin und Regisseurin, die man unter anderem aus ihrer eigenen Show The Mindy Project oder dem amerikanischen The Office kennt. 2011 hat sie ihr Buch Is everyone hanging out without me (and other concerns) geschrieben, welches vermutlich am Besten als Mix aus Autobiografie und Situations-Comedy zu beschreiben ist. Ich sträube mich eigentlich immer ein bisschen Autobiografien von ‚Stars‘ zu lesen, denn nur weil jemand es im Fernsehen weit gebracht hat, muss das nicht bedeuten, dass er/sie auch sonst viel Interessantes zu erzählen hat.  Is everyone hanging out without me allerdings wirkt in keiner Weise gezwungen und Mindy schafft es auch durch dieses Medium ihre so typische, lustige Art rüber zu bringen.

Wie das Zitat schon gut zeigt, nimmt das Buch sich selbst nicht besonders ernst. Erwartet nicht beim Lesen großartige philosophische Erleuchtungen zu erleben oder einen tiefgründigen reflektierten Einblick in die Höhen und Tiefen von Mindy’s Leben zu erhalten. Das Buch ist nur 240 Seiten dick und mehr wie eine Ansammlung an humorvollen Essay’s aufgebaut. Mindy beschreibt den Inhalt vielleicht selbst am Besten:

„In this book I write a lot about romance, female friendships, unfair situations that now seem funny in retrospect, unfair situations that I still don’t think are funny, Hollywood, heartache, and my childhood. Just all that really hard-core, masculine stuff men love to read about.“

Langweilig wird einem beim Lesen jeweils nicht. Mindy erheitert den Leser durchweg mit ihrem ironisch, komischen Ton und zeigt auch keine Scheu, sich über sich selbst lustig zu machen. Sie beschreibt beispielsweise wie sie als kleines Mädchen von einem Jungen in der Schule, als Wal gehänselt wurde und darauf hin ihre erste Diät macht.

„Mom was impressed but didn’t want me to go overboard, which was impossible, because I was still eating a lot. I just had taken a break from eating like a professional football player.“

Und trotzall der Leichtigkeit, die in diesem Buch vermittel wird, schafft es Mindy doch dem Leser zu beweisen, dass sie eine starke und selbstbewusste Frau ist. Im Gegenteil, durch die Ehrlichkeit des Buches, welches auch Kapitel beinhaltet wie I love New York and it likes me Okay oder Failing at everything in the Greatest City on earth achtet man Mindy nur um so mehr und bewundert, wie weit sie es geschafft hat.

Ich kann das Buch wirklich nur jedem empfehlen, der einmal leichte Lektüre von einer ausgesprochen komischen Frau Lesen möchte und seine lange S-Bahn-Fahrten zu erheitern sucht. Ich jedenfalls habe es in einem Rutsch durch gelesen und jede Minute genossen.

Was denkt ihr über Mindy Kaling? Kennt ihr sie aus dem Fernsehen? Welche anderen weiblichen Komedians verehrt ihr? Habt ihr gute Buchempfehlungen, die ich nicht verpassen sollte?

Kaufen könnt ihr es beispielsweise für 11 Euro bei Amazon.

Is Everyone Hanging Out Without Me? (And Other Concerns)