Du denkst Haferflocken, jaja. Wer hat denn eigentlich genug Zeit morgens aufwendig noch Haferflocken aufzukochen? Ich bin ganz ehrlich ich auch nicht. Doch ich habe die Lösung für dein Zeitproblem: Einfach schon abends zubereiten. Overnight Oats (übersetzt: Haferflocken über Nacht) sind auf Instragram oder Pinterest schon ein alter Hut und doch war ich aus unerfindlichen Gründen ziemlich lange resistent gegen das Ausprobieren. Ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, dass Haferflocken, die eine Nacht in Milch oder im Wasser liegen, genauso schmecken sollen wie frisch aufgekochte Haferflocken. Nun, sie schmecken auch nicht gleich, aber sie schmecken ebenso gut und du kommst in den Luxus gesund zu frühstücken und trotzdem noch einen entspannten Morgen zu haben. Ich gebe zu, Haferflocken am Abend zuzubereiten, hat meinen Morgen revolutioniert.

Frühstück_2

Für die Haferflocken über Nacht mit gemischten Beeren brauchst du:

1 Tasse Haferflocken
1 TL Chia-Samen
Milch
Mandelblättchen
Ahornsirup oder Honig
frische Beeren nach Belieben

In einer Schüssel die Haferflocken und Chia-Samen mit Milch aufgießen und nach Bedarf mit Ahornsirup oder Honig süßen. Die Mandelblättchen hinzugeben, abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Morgens dann nur noch frische Früchte hinzufügen und genießen. Einfach nur lecker!

Frühstück_3

Chia-Samen bekommst du in jedem herkömmlichen Supermarkt. Meist stehen sie bei Haferflocken, Leinsamen etc. Sie haben kaum Eigengeschmack, sind aber wahre Wundersamen, wenn du mal einen Blick in ihre Nährwertangaben wirfst. 100g Chia-Samen enthalten: 24,20g ungesättigte Fettsäuren, wovon 18,50g ausgesprochen gesunde Omega-3 Fettsäuren sind. Des Weiteren sind 21,20g Eiweiß enthalten und die Samen sind vegan, laktose- und glutenfrei. Du solltest nicht mehr als 3 TL davon am Tag zu dir nehmen und du kannst die Samen ebenfalls gut zum Brot backen, für Quark- oder Joghurtspeisen, Smoothies, Salate oder Shakes verwenden. 

Waren dir Chia-Samen bereits bekannt? Wofür verwendest du sie gern?