Die beste Tomatensoße ohne großes Tamtam, doch mit Lieblings-Potenzial

Ich finde, die einfachen Dinge sind manchmal die schwersten. Beispielsweise eine schlichte Tomatensoße. Eine klassische Tomatensoße fällt mir deshalb so schwer, weil man den Geschmack nicht künstlich durch exotische Gewürze, Fleisch, Fisch oder sonstiges erzeugen kann. Stattdessen muss man die Tomatensoße geschmacklich so nehmen wie sie ist und lediglich das Aroma noch etwas heraus arbeiten oder unterstreichen. Also, um ehrlich zu sein, auch wenn eine Tomatensoße vielleicht wie die einfachste Soße der Welt klingt, mir gelingt sie selten so, dass sie mir auch wirklich schmeckt. 

Ganz im Gegenteil dazu mein Freund. Cris kocht eine Tomatensoße, die würde ich auch als Shake trinken oder als Dessert essen. Ich wusste lange nicht, wie er das macht (und Cris wahrscheinlich auch nicht), denn er kocht gern improvisatorisch. Doch jetzt habe ich ihm mal genau auf die Finger geschaut und endlich das Rezept abgeluchst. Diese Tomatensoße ist super simpel, benötigt nur ein Minimum an Zutaten und ist perfekt für jedes schnelle Abendessen. Ehrlich gesagt, ein Gläschen Wein dazu und Nudeln mit dieser Tomatensoße wird mein neues Lieblingsgericht. 

Nudeln_oben

[yumprint-recipe id=’5′]

PS. Auf dem Bild habe ich Vollkornnudeln verwendet. Ich esse meine Nudeln mit Tomatensoße außerdem am liebesten mit etwas Parmesan und ein paar Blättern Basilikum.
Lasst es euch schmecken!

2015-06-24T22:30:50+00:00